Ist der „Weiße Buddhismus“ kulturelle Aneignung?

Weißer Buddhismus

…nicht das erste Mal, dass ich höre, etwas das „Weißer Buddhismus“ genannt wird, sei ein Beispiel für etwas, dass „kulturelle Aneignung“ genannt wird. Und ich werde auch nicht zum ersten Mal beschuldigt, eben ein Teil dieser schrecklichen Sache zu sein. Ich mag den Ausdruck „kulturelle Aneignung“ nicht. Das ist eine clevere Methode Rassismus unter dem Deckmantel des Anti-Rassismus zu verstecken. Es besagt, dass sich Kulturen nicht mischen sollten: Weiße sollten nur Weißensachen mögen, Schwarze sollten nur Schwarzensachen mögen…